Sonic Seducer August 2016 über Envinya:

Harte Gitarrenriffs, ausdrucksvoller Klargesang gepaart mit Shouts und Growls: The Harvester, das aktuelle Album der Münchener Envinya, sticht aus der Masse der Metal-Bands mit Frontfrau heraus. Das liegt vor allen Dingen an der Abwesenheit von Opernelementen und der treibenden Schnelligkeit Stücke. Schon der zweite Song Bewitched drückt ordentlich auf die Tube und erfreut den Hörer durch die intensive Stimme von Sängerin Mery Diaz Serano, die durch wirbelnde Gitarrensoli und harte Shouts unterstützt wird. Andere Tracks wie Nightdweller zeigen auch eine zarte Seite, ohne dabei in Kitsch abzugleiten. Im Titelsong The Harvester mischt sich weiblicher Klargesang auf gelungene Art mit den Anteilen aus männlichen Kehle. So ist das neue Album von Envinya Material für euphorisches Headbangen und auch für Freunde des klassischen Heavy Metals geeignet. Die allseits bekannten female fronted Metal-Bands zu soft? Bei The Harvester kann ohne Bedenken zu gegriffen werden.
Mirja Dahlmann