Orkus!! November 2016 über Envinya:

Drei Jahre nach ihrem Debüt Album Inner Silence schaffen es Envinya, eine neue Ernte einzuholen. In jener Zeit hat sich einiges getan. Wie die aktuelle Veröffentlichung zeigt, waren Line-Up und Labelwechsel fruchtbar. Der von der Band gepflanzte musikalische Samen ist bei allen elf Liedern aufgegangen. Mery Diaz Serranos kraftvolle, klare Stimme dominiert das Album und bietet das Gegenstück zu den vergleichsweisen spärlich eingesetzten Growlingparts. Am intensivsten wird der Kontrast beider Stimmen in The Tower And The Frog ausgeschöpft. Die nötige Härte liefert auch die Musik. Sie bewegt sich hauptsächlich im Bereich des Melodic Metal, erlaubt aich aber auch ein paar Ausreißer. Die etwas härteren Riffs steuern einiges an Robustheit bei. Der Titeltrack kann ohne Bedenken als Anspieltipp genannt werden, ebenso besticht das an letzter Stelle stehende Heads Or Tails mit eingängiger Dynamik zwischen druckvollem Tempo und anmutiger Melodie. The Harvester ist explosiv, teils bezaubernd und glänzt durchgehend mit Charme. -- Martina Wutscher