Burn your ears 28.12.2010 über Aegror:

Extrem fiesen Black Metal zocken die vier Jungs, Musik, die sich in einer Liga mit GRAVEWORM, NAGLFAR und Konsorten befindet. Derb’ tiefe Growls, Dauergeblaste und Angel-ähnliche Gitarrenarbeit machen die Vorliebe für Death deutlich, vor deren Aushängeschildern sich AEGROR nicht verstecken müssen. Vom Groove her ähnlich wie DYING FETUS, sind sie noch einen Tick brutaler und holen öfter mal den Klöppel aus dem Sack.

Dabei werden sie trotz aller Brutalität und Geschwindigkeit nicht langweilig oder ermüdend, sie schaffen es jedesmal die Kurve zu kriegen, was eben diesem coolen Groove zu verdanken haben. Songs wie "Resurrection" oder "Last Man Sane" sind einfach nur geil und dürften jedem Fan extremer Mucke die Freudentränen in die Augen treiben. Emotionale Höchstleistung wird dann mit der Gänsehaut-Nummer "The Scourge" geboten, welche deutlich mehr Hitpotential aufweist als jeder bisherige H.I.M.-Chartbreaker. Zumindest in meinen Ohren. Traut euch und kauft !!!